Obst- und Gartenbauverein Bietzerberg e.V.

Chronik


Dekorationen zur Kreisverbandstagung 1985


Gründung des Vereins


Liebhaber für Obst- und Gartenbau schlossen sich in einzelnen Gemeinden zusammen und gründeten Vereine. Auch in den Bietzerberggemeinden Bietzen, Harlingen und Menningen wurde im Jahre 1923 der Entschluss gefasst den "Obst- und Gartenbauverein Bietzerberg" zu gründen.

Als Gründer des Vereins sind folgende Männer zu nennen, die den Verein von der Gründung bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges mit viel Idealismus geführt und gefördert haben.

Peter Horf, Jakob Jung (Lehrer), Jakob Junk, Peter Scholtes, Jakob Spuller, Josef Steil, Johann Streit,
Peter Hargarter (Harlingen), Jakob Collmann, Johann Horf, Peter Seiwert, Johann Dollwet
Jakob Mock (Menningen).

Peter Horf wurde damals 1. Vorsitzender.

Der Beginn des 2. Weltkrieges brachte das Vereinsleben zum völligen Stillstand.

Am 24.02.1946 begann das Vereinsgeschehen wieder neu aufzuleben. Der zu Kriegsbeginn amtierende 1.Vorsitzende Jakob Collmann lud zur ersten Generalversammlung nach Kriegsende ein.

Eine vollständige Chronik, erstellt zum 50 jährigen Jubiläum, können Sie hier einsehen: [3.083 KB]


Urkunde aus der Zeit unter französicher Verwaltung

Auch unter französicher Verwaltung mußte der Verein ordnungsgemäß eingetragen sein. Johann Streit hat das 1950 veranlasst.